Schlafstörungen

Jeder fünfte Bürger in Deutschland leidet an Schlafproblemen. Gehören Sie auch dazu? Sind Einschlafstörungen, Durchschlafstörungen und Alpträume Begleiter Ihrer Nacht?

Mit meinen umfangreichen Therapiemöglichkeiten unterstütze ich Sie gerne, Ihre angenehme Nachtruhe neu zu entdecken.
Wenn Sie meine Hilfe wünschen, können Sie mir gerne eine Email an  info@hypnose-praxis-fruehling.de schreiben oder mich per Telefon 06172-807231 kontaktieren. Ich würde mich sehr freuen.

Formen von Schlafstörungen

Störungen des Schlafverhaltens können organische Ursachen haben und diese sollten vor einer Behandlung bei mir vom Arzt ausgeschlossen werden.

Ich widme mich in der Therapie den Schlafstörungen, die nicht auf organische Ursachen zurückzuführen sind.

Diese sind oftmals psychisch bedingt. Dabei kann sich die Dauer, Qualität oder der Zeitpunkt des Schlafs auf Grund emotionaler Ursachen verändern und sich durch Einschlafstörungen, Durchschlafstörungen, Störungen des Schlaf-Wach-Rhythmus, dem Früherwachen oder auch dem Schlafwandeln und Alpträumen ausdrücken. Auch ein übermäßiges Schlafbedürfnis kann auf Grund von psychischen Ursachen auftreten. Allen ist gemein, dass die Schlafqualität gemindert ist.

Schlafstörungen haben viele Gesichter

Leidtragende klagen über Einschlafstörungen, Durchschlafstörungen oder eine schlechte Schlafqualität. Die Schlafstörungen, die wenigstens dreimal pro Woche auftreten, halten mindestens einen Monat lang an. Des Weiteren beschäftigt sich der Betroffene intensiv mit der Schlafstörung und ist ständig in Sorge über deren negative Konsequenzen. Es entsteht ein großer Leidensdruck bezüglich der mangelnden Schlafqualität und der verlorenen Lebensqualität.

Einschlafstörungen

Träumen Sie auch den Traum vom Einschlafen, während Sie total erschöpft und kaputt im Bett liegen und sich der Schlaf einfach nicht einstellen will? Ihnen schwirren alle möglichen Gedanken durch den Kopf und lassen Sie nicht zur ersehnten Ruhe kommen, gerade in schwierigen Lebensphasen?

Eine der Funktionen des Schlafes ist die Verarbeitung von Gedanken und Gefühlen. Dieser Prozess ist durch den langen Einschlafprozess gestört und belastet das emotionale Erleben. Der normale Verarbeitungsprozess in den REM-Phasen wird durch die traumähnlichen Phantasien in dem zu langen Einschlafmodus unterbunden. Diese erfolgen dann im Wachzustand und wirken sich hinderlich auf Sie aus.

Durchschlafstörungen

Ständiges Aufwachen in der Nacht sucht Sie heim ohne dass es äußere Anlässe dafür gibt. Sie möchten endlich wieder durchschlafen.

Vielleicht endet Ihr Nachtschlaf auch viel zu früh, obwohl Sie sich nicht ausgeschlafen fühlen?

Häufig treten Einschlaf- und Durchschlafstörungen sowie morgendlichem Früherwachen zusammen auf.
Und wenn man diese  Durchschlafstörungen wiederholt erlebt, kann es zu einer erhöhten Angst vor Schlaflosigkeit kommen. Ihre Gedanken kreisen ständig um die Schlafthematik und deren Konsequenzen herum. Die negative Spirale der Schlaflosigkeit hat Ihren Anfang gefunden.

Alpträume und Schlafwandeln

Das häufige Auftreten von Alpträumen lässt sich oftmals auf belastende Ereignisse zurückführen. Diese werden in der Therapie bearbeitet und wenn möglich aufgelöst.  Ein weiterer Grund für Alpträume kann  Drogenkonsum sein.

Beim Schlafwandeln ist der Schlafprozess unterbrochen. Der Betroffene schlummert noch halb und der nächtliche Spaziergang findet in einer Tiefschlafphase in der ersten Nachthälfte statt, wobei die Muskulatur und manche Teile des Gehirns erwachen, andere noch schlafen.

Hilfe bei Schlafstörungen durch Hypnotherapie und EMDR

Die Hypnotherapie ermöglicht durch tiefe neuronale Entspannung und psychische Neuordnung eine rasche Entlastung.
Körperliche und seelische Harmonie sowie Entspannung und Wohlgefühl ermöglichen entspannte Nächte. Ruhe und Erholung können ein Teil des neuen Lebensabschnittes werden.

Weiterhin können durch hypnotherapeutische Interventionen und durch EMDR sowie Brainspotting die grundlegenden Probleme, die zur nächtlichen Unruhe führen, gelöst werden.

Mit welchen Techniken arbeite ich im Falle von Schlafproblemen?

  • Hypnotherapie
  • EMDR und Brainspotting
  • Körperübungen, die zur Entspannung führen und Sie unabhängig machen
  • Erlernen der Selbsthypnose, um Ihnen ein Werkzeug zur Entspannung Zuhause zu ermöglichen
  • Entspannungsverfahren
  • Erarbeitung der Schlafhygiene